In Italien an der Blumenriviera

Das Meer, weicher Sand, Felsen, durchsichtige Buchten. Natur, Geschichte, Lebensfreude. Mit einem Wort: Ligurien.

Die „Riviera dei Fiori“ (Blumenküste) trägt diesen Namen völlig zu Recht. Gegen Norden schützt die hohe schneebedeckte Kette der Seealpen und des Apennins vor Nebel und rauen Winden. Die Provinz Ligurien und insbesondere die Gegend um Imperia und San Remo ist ein einziger Garten mit Olivenhainen, Palmen, Magnolienalleen und unzähligen Gewächshäusern. Man denke nur an die Blumengärten von Arma di Taggia, Riviera di Ligure, San Stefano und San Lorenzo al Mare. Alles in unmittelbarer Umgebung.

Mildes Klima, beständige Temperaturen und leichte Meeresbrisen machen den Aufenthalt zu jeder Jahreszeit angenehm.

Diano Marina ist hier ein sehr beliebter und bedeutender Badeort mit einem herrlichen, langsam abfallenden Sandstand, der auch für Kinder und Nichtschwimmer empfehlenswert ist.
Die großzügige blumengeschmückte Strandpromenade über die volle Länge des Orts ist nach dem Baden Treffpunkt der internationalen und italienischen Gäste und der Einheimischen.
Diano Marina hat mit dem Trend mitgehalten und ist ein schicker, moderner Ferienort mit vielen Geschäften, Spezialitäten-Restaurants, gemütlichen Cafés an schattigen Alleen und einem romantischem Ortskern. Konzerte, Nachtclubs, Kunstausstellungen, Kino, Tanz im Freien, sowie vielfältige Sportmöglichkeiten wie Segeln, Wasser- und Jetski, Pedalos, Tennis, Minigolf und Boccia sorgen für Abwechslung.

Durch das waldreiche Hinterland führen reizvolle Spazier- und Wanderwege zu einsamen Bergdörfern und Bordighera Vecchia, Coldiodi, Dolceaqua, Aprical und dem felsigen Triora. Prachtvolle Bauten aus der Römerzeit und aus dem Mittelalter warten auf den Kulturbeflissenen.

Die Via Aurelia, die sich die Küste entlang schlängelt, war nicht nur die längste, sondern auch die schönste Straße des römischen Imperiums. Der ligurische Teil verbindet die Cote d‘ Azur mit der Toskana. Erbaut wurde sie vor gut 2000 Jahren von dem Zensor und Steuerexperten Aurelius Cotta. Die Straße tanzt über die Hügel durch Pinien- und Pomeranzenhaine. Sie flaniert am Meer und führt von Höhepunkt zu Höhepunkt. Nelkenhänge wechseln mit Bergen von gelbem Ginster. 

Über die Glanzpunkte der Küste von Monaco über Menton nach San Remo, Alassio, Albenga und Genua können Sie in jedem Reiseführer genügend nachlesen.

Wenn man durch das quirlige Diano Marina mit seinem Strandleben, Restaurants, Hotels und Discos in Richtung Imperia fährt, biegt kurz nach dem Ortsausgang ein kleines Sträßlein rechts ab zum Capo Berta. In wenigen Minuten befindet man sich in idyllischer Stille.
Steigt man hinter dem Anwesen weiter den Capo Berta hinauf, so begleitet den Wanderer nur das Summen der Bienen und anderen Insekten. Wälle von Brombeeren spenden im Herbst Früchte im Übermaß.
Von Diano Marina und Oreglia aus führen schmale Sträßchen ins Landesinnere, etwa nach Sarreta oder Diano Costello und Moltedo.
Aus den Gaststätten dringt der unvergeßliche Duft Liguriens, der Pesto, jener grünen Soße, die die ligurischen Gerichte so bekömmlich macht. Also nicht Spaghetti Bolognese, sondern al Pesto!

Unser Haus über Diano Marina

In die schöne Umgebung der Riviera dei Fiori haben wir unser Feriendomizil gebaut:
Auf dem Capo Berta zwischen Diano Marina und Imperia in einer Höhe von ca. 80m über dem Ort wurde eine Villa mit vier Wohneinheiten auf einem Gelände von gut 6.000 m2 mit eigenem Swimmingpool und eigener Quellwasserversorgung errichtet.

Ein gemütlicher 25 Minuten-Spaziergang führt in den Ort und an den Strand.

Ein gesonderter Anbau mit Bar lädt zu geselligem Beisammensein ein, ohne andere Gäste zu stören (nicht immer geöffnet, bitte bei Reservierung Benutzungswunsch nennen). Die Bar selbst wurde aus Naturstein zusammen gesetzt, der Boden besteht aus Toscana-Plattenreliefs, die Decke ist ganz in Eiche. Darin befinden sich ein riesiger offener Kamin, eine Stereoanlage und massive Eichen-Einrichtung.

Die Autos können im überdachten und gemauerten Carport für sechs Fahrzeuge vor Sonne und Witterung geschützt untergebracht werden.


Links angrenzend befindet sich der Obstgarten mit Zitronen-, Orangen-, Mandarinen und Pflaumenblumen sowie etlichen Sträuchern.


Ein besonderes Juwel ist der Garten, der von einem eigenen Gärtner betreut wird. Dieses Areal ist auf mehreren Ebenen mit üppiger mediterraner Bepflanzung (unzählige Sträucher, Zedern, Pinien, Mimosen, Oleander, Zitronen-, Orangen- und Mandarinenblume) angelegt und mit Beleuchtung entlang der Wege versehen.
Rosen, Geranien, Mimosen und allerlei andere blühende Pracht entfaltet üppigen Duft. Die große Rasenterrasse mit dem eigenen Tiefbrunnen ist umsäumt von Palmen und Pinien.

Eingebettet in diese herrliche Vegetation findet sich der Swimmingpool, welcher ebenfalls beleuchtet werden kann. Er ist umfasst von einer ca. 280 m2 großen Terrasse mit Toscana-Fliesen und offenem Kamin zum Grillen.

Die engagiertesten Sonnenanbeter und Anhänger der Freikörperkultur finden einen idealen Platz auf der säulenumfassten Sonnenterrasse nahe beim Pool oberhalb des Carports.

Auch hier verwöhnt unser Gärtner das Auge mit Oleander, Mimosen und Rosen.

Unsere Wohnung in der Villa

Jede Wohnung hat einen gesonderten Eingang mit Klingel wie an einem Mehrfamilienhaus.
Unsere Wohnung besteht aus zwei Schlafzimmern mit Doppelbetten (eines davon mit Balkon), Wohnzimmer, Küche, Bad, Diele und großzügiger Dachterrasse. 
Alle Böden wurden in Marmor gefertigt und zu Ihrer Behaglichkeit mit echten Teppichen ausgelegt, die auch den Schall dämpfen. Die Räume sind mediterran gestaltet und ca. 3m hoch. Die Einrichtung wurde sorgfältig ausgewählt, um auch den verwöhnten Gast zufrieden zu stellen. Große Einbauschränke nehmen selbst umfangreiches Gepäck auf.

Die Einrichtung ist komplett, lediglich Handtücher, Tisch- und Küchenwäsche müssen mitgebracht werden.

Es sind zu den vier Betten noch zwei Schlafgelegenheiten auf der ausziehbaren Couch vorhanden, aus Gründen der Gemeinschaftsordnung dürfen wir jedoch nur an vier Gäste vermieten. In den regulären Betten sorgen Gesundheitsmatratzen und Allergikerbetten für hohes Schlafbehagen.

Die Küche ist mit Glaskeramik-Elektroherd, moderner Kühl-Gefrierkombination und Geschirrspüler ausgestattet.

Menü schließen